FAQ - Was wir häufig gefragt werden

Uns erreichen immer wieder Fragen zu der neuen, patentierten GLÜHGUT Qualitätsholzkohle.

Wir bemühen uns natürlich alle Fragen individuell und persönlich zu beantworten, veröffentlichen aber vor allem die häufig bzw. immer wiederkehrend gestellten Fragen in dem nachstehenden Katalog.

Gerne kannst Du hier stöbern und falls Du nicht fündig wirst, Deine Frage über unser Kontaktformular bei uns einreichen.

Grundsätzlich können bei Holzkohle (auch bei unserer) viele Faktoren eine starke Rauchentwicklung begünstigen. Dazu zählen u.a. Feuchtigkeit der Rohkohle (vor dem Beschichten) , Sauerstoffmangel oder mangelnde Luftzufuhr und ähnliches. 

Im Fall von GLÜHGUT Qualitätsholzkohle kann das aber auch an einen „falschen“ Handling liegen. Das ist natürlich keine Kritik an Deinen „Anzündfähigkeiten“, sondern bedeutet lediglich, das Du mit dieser neuen Kohle geringfügig anders (unkomplizierter) umgehen kannst, als Du es von unbeschichteter Kohle gewohnt bist.

  • Bitte bilde keine Haufen, sondern breite die Kohle gleichmäßig über die Grillfläche aus (die Hände kannst Du Dir ja nicht schmutzig machen).
  • Zünde die Kohle immer von oben an; idealerweise benutzt Du dafür ein (langes) Kaminstreichholz, das Du obenauf legst; wenn Du der ungeduldige Typ bist, kannst Du natürlich auch mehrere dieser Streichhölzer benutzen; z.B. an jeder Kante Eines.

Aufgrund der neuartigen, patentierten Zündbeschichtung, brauchst Du Dir bei der Lagerung keine besonderen Gedanken z machen, da die Beschichtung die Aufnahme von Feuchtigkeit vollkommen verhindert. 

Natürlich empfehlen wir nicht, die Kohle einfach „im Regen stehen zu lassen“ – Die Kohle hält das zwar aus, nicht aber die Verpackung! Diese ist übrigens auch besonders umweltverträglich, da sie aufgrund der Feuchtigkeitsresistenz der Holzkohle keine zusätzliche Beschichtung mehr benötigt.

Es handelt sich dabei chemisch betrachtet um ein Kohlenstoff-, Wasserstoff- und Sauerstoffgemisch, das aus natürlichen Fetten gewonnen wird.
Die Beschichtung ist biologisch abbaubar und verbrennt m Rahmen des Anzündvorgangs restlos. Auf alle Fälle sorgt sie für ein sofortiges, aber trotzdem verzögertes Anbrennen der Kohle (keine Verpuffung o.Ä.) –  ohne dass zusätzliche Anzünder oder Hilfsmittel benötigt werden.